Kleine Dachsbergrunde

Streckenbeschreibung

Vor etlichen Jahren hatten wir hier im Albtal noch einen Radfahrerverein und wir hatten uns damals mit diesem Verein an der Mounty-Bike-Tour beteiligt. Die Kleine Dachsbergrunde entspricht der mittelern Distanz der damals angebotenen Strecken. Wir haben diese nochmals im abgefahren und aufgezeichnet. Im Original startet diese Runde an der Albtalhalle in Immeneich. Abweichend davon starten wir allerdings am Gruppenhaus zum Hirschen.  

Auf Grund der Tatsache, dass die meisten Höhenmeter dieser Strecke gleich zu Beginn anfallen, empfiehlt es sich, sich ggf. bereits vor den eigentlichen Start aufzuwärmen / warmzufahren.  

Wir fahren vom Gruppenhaus in südliche Richtung und fahren dabei rechts an der Kirche vorbei und danach gleich in den Happingerhaldenweg. Diesem stets ansteigenden Waldweg folgen wir und erreichen bei Km 2,7 Happingen. Wir folgen ein kurzes Stück der asphaltierten Straße und biegen danach bei Km 3,0 wieder rechts in den Feld-/Waldweg ein. Diesem folgen wir und erreichen bei Km 6,0 den zur Stadt St. Blasien gehörenden Ortsteil Luchle.  

Vom Luchle aus folgen wir der asphaltierten Straße, biegen bei Km 6,8 rechts in de K6590 ein und folgen dieser bis nach Wittenschwand (km 8,0). Wir folgen weiter der Kreisstraße und erreichen bei Km 9,1 zunächst den Klosterweiher und danach den Ortsteil Horbach. Am Klosterweiher dürfen wir den Abzweig in den Orsteil Horbach nicht verpassen.  

Noch immer steigt das Gelände an. Wir knacken am Ortsende die Höhenmarke von 1.000m über NN und befinden uns gefühlt am höchsten Punkt der Strecke. Bei Km 10 besteht die Möglichkeit, einen kleinen Stopp einzulegen und einen Abstecher zu einem schönen Aussichtspunkt zu unternehmen.  

Der Strecke weiter folgend erreichen wir kurz darauf die K6527 und biegen links ein. Wir befinden uns nun im kleinen Weiler „Rüttewies“. Weiter der Kreisstraße folgend erreichen wir bei Km 11,2 wieder die 6590. Wir biegen links ein und kurz darauf gleich wieder rechts in den Waldweg. Wir haben jetzt aber auch wirklich genug Asphalt gefahren.  

Bei Km 12,8 ist Aufmerksamkeit gefordert. Wir müssen links abbiegen um zum Ortsteil „Ruchenschwand“ zu kommen. Auf diesem Abschnitt erreichen wir mit 1046m über NN auch tatsächlich den höchsten Punkt unserer Runde.  

In Ruchenschwand ist wiederum ein kleiner Abschnitt auf öffentlichen Straße zu absolvieren, ehe wir bei den Fischweihern (Km 14,4) rechts in den Wolfersmattweg einbiegen. Bei Km 15,4 ist wieder ein Richtungswechsel zu beachten. Wir biegen rechts in den Loggenstockweg und folgen diesem.  

Ab Km 16,6 geht die Strecke in deutliches Gefälle über. Hier bitten wir zu beachten, dass wir bei Km 16,8 (Vier Wege) eine öffentliche Straße queren. Es ist zwar nicht viel Verkehr zu erwarten aber Vorsicht ist dennoch geboten. Bei Km 17,6 ist wieder ein Richtungswechsel angezeigt. Wir befinden uns nun bei den Fünf Wegen und nehmen den von uns aus gesehen rechten Weg.

Weiterhin im Gefälle erreichen wir bald den Ibach, der uns fortan auf der rechten Seite begleitet bis wir die Burger Säge erreichen (Km 22,1). Leider geht´s von hier aus wieder über öffentliche Straßen weiter. Wir befinden  uns auf der K6591 nutzen bei Km 23,9 die Querverbindung auf die K6590.

Bei Km 24,9 biegen wir links in den ansteigenden Waldweg ein. Es ist Vorsicht geboten, denn das Gefälle verleitet zum schnellen Fahren und es besteht die Gefahr, die Einfahrt zu verpassen. Ferner befinden wir uns auf öffentlichen Straßen und sollten nicht unvermittelt die Seite wechseln.  

Wir folgen dem Waldweg und bald haben wir die Alb auf der rechten Seite als Begleiter. Wer möchte, kann bei Km 27,6 einen Abstecher zur Teufelsküche unternehmen. Bitte beachtet aber, dass ein kleines Stück ist, bis Ihr die Teufelsküche erreicht.  

Bei Km 28,5  biegen wir rechts auf die öffentliche Straße ein und erreichen danach bald „Niedermühle“ und den mit 612 m über NN gemessenen tiefsten Punkt unserer Runde. Von Niedermühle fahren wir über die Felder bis nach Immeneich und erreichen bald die Albtalhalle (Km 31,3). Von dort aus ist es nur noch ein kleines Stück bis zurück zum Gruppenhaus.